Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Logo ILE

Demographische und gesellschaftliche Veränderungen, Strukturwandel in der Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie, Klimawandel, Mobilität, Wohnraum sowie Flächenverbrauch – diese Entwicklungen stellen Kommunen gegenwärtig und zukünftig vor große Herausforderungen. Mit dem Instrument der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) entscheiden sich Kommunen für eine ziel- und maßnahmenorientierte, gemeindeübergreifende Zusammenarbeit, um Ressourcen zu bündeln, Chancen sowie Potentiale gemeinsam zu nutzen und Strukturschwächen sowie herausfordernden Entwicklungen entgegenzutreten. So haben Sich auch die Stadt Illertissen, die Märkte Buch und Kellmünz sowie die Gemeinden Oberroth, Osterberg, Roggenburg und Unterroth zur ILE Iller-Roth-Biber zusammengeschlossen und gemeinsam ein Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) erarbeitet.

Zur Umsetzung der im ILEK vorskizzierten Projekte werden die Allianz-Kommunen der ILE von einer Umsetzungsbegleitung unterstützt.
Seit Dezember 2020 wird diese Position von Andreas Probst bekleidet. Er koordiniert die verschiedenen Akteure in der Region (z.B. Kommunen, Behörden, Bürger:innen), sondiert und aquiriert Fördergelder, betreibt Öffentlichkeitsarbeit und Marketing und entwickelt Strategien, um die Projekte im Rahmen des ILEK impulsgebend voranzutreiben.

Kontakt:
Geschäftsstelle ILE Iller-Roth-Biber
Rathaus Kellmünz
Marktstraße 6
89293 Kellmünz a. d. Iller

 

Andreas Probst
Tel.: 08337 9002974
Mobil: 01520 3424080
Mail.: info@ile-iller-roth-biber.de

Alle aktuellen ILE-Themen finden Sie nun unter www.ile-iller-roth-biber.de.

Förderprogramm Regionalbudget

ILE-Region Auch für das Jahr 2022 hat die ILE Iller-Roth-Biber wieder das Förderprogramm „Regionalbudget“ des Amts für Ländliche Entwicklung beantragt. Nach Bewilligung und offiziellem Aufruf im Januar sind bis 28. Februar insgesamt 23 Förderanträge eingegangen. Da der ILE allerdings nur ein maximal

Vereinstag der ILE

Tag der Innenentwicklung 2022

Tag der Innenentwicklung

Tag der Innenentwicklung 2022

Bewerberbroschüre 2022

Förderaufruf Regionalbudget

Ausblick: Das hat die ILE Iller-Roth-Biber 2022 vor!

Die ILE Iller-Roth-Biber wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern einen guten und gesunden Start in das neue Jahr 2022! Die Planungen für das neue Jahr laufen auf Hochtouren, weshalb wir Ihnen heute einen kleinen Einblick geben, was in diesem Jahr alles passieren wird.

Regionalbudget ein voller Erfolg!

on Versorgungsautomaten bis Bushaltestellen, von Rastplätzen bis Bücherschränken – im Rahmen des Regionalbudgets, einem Förderprogramm des Amts für Ländliche Entwicklung, erhielten 2021 insgesamt 15 Kleinprojekte Fördermittel. Mithilfe von Versorgungsautomaten, die durch den Dorfladen Kellmünz

Aufruf an alle Direktvermarktenden aus der Region der ILE

Aufruf an alle Direktvermarktenden aus der Region der ILE Iller-Roth-Biber Sie stellen regionale Lebensmittel oder landwirtschaftliche Produkte her und/oder vermarkten diese selbst?Unter dem Motto „Aus der Region, für die Region“ wird die ILE Iller-Roth-Biber in den nächsten Monaten eine Broschüre

Freundschaften und Partnerschaften ins Ausland

Freundschaften und Partnerschaften ins Ausland Sechs der sieben Kommunen der ILE-Region verfügen über keine vertraglich geregelte Partnerschaft zu einer Kommune im Ausland. Vor allem für kleinere Gemeinden stellen die Pflege einer Partnerschaft sowie die Organisation regelmäßiger Treffen

Neuer Regionalmanager für die ILE Iller-Roth-Biber

Das von den sieben Allianz-Kommunen (Buch, Illertissen, Kellmünz, Roggenburg, Oberroth, Unterroth, Osterberg), den Bürgerinnen und Bürgern der Region und dem Planungsbüro Baader Konzept GmbH in den letzten drei Jahren erarbeitete und entwickelte Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK)

ILEK verabschiedet - Ein Meilenstein ist geschafft

Am 21.01.2020 wurde das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) für die ILE Iller-Roth-Biber verabschiedet.

ILEK: Protokolle der ersten Arbeitskreissitzungen

Im Februar fanden die ersten Sitzungen der Arbeitskreise statt. Hier finden Sie die Ergebnisprotokolle zur Information.